Deutsch
DeutschAktuellesNews14. Freie Gartenakademie 2019 vom 21. Juni bis 30. August 2019 Nachbars Garten - De tuin van de buren
04.06.2019

14. Freie Gartenakademie 2019 vom 21. Juni bis 30. August 2019 Nachbars Garten - De tuin van de buren

Die Niederlande: Menschen, Gärten und Kultur

Plakatmotiv Freie Gartenakademie 2019 "Oranje boven" Foto: Wilm Weppelmann Ass. Karin Mayer
 

Die 14. Freie Gartenakademie 2019 möchte die Kultur unserer niederländischen Nachbarn durch das Gartentor betreten und lädt zu einer kleinen Entdeckungsreise ein. Weppelmanns Künstlergarten, wohl einer der international bekanntesten Kleingärten Deutschlands, öffnet das Gartentor für ein anspruchsvolles Programm mit 15 Veranstaltungen zwischen dem 21.06. - 30.8.2019. Anerkannte Kunst- und Kulturschaffende aus den Niederlanden und Deutschland werden sich die Gartenklinke in die Hand geben. Den Auftakt macht der niederländische Schriftsteller Gerbrand Bakker mit seinem neuesten Werk "Echte Bäume weinen nicht ...". Auch andere zeitgenössische Autoren betreten im Laufe des Sommers die Gartenbühne: Julia Trompeter mit dem "Frühling in Utrecht", Annemieke Hendriks mit "Tomaten: Die wahre Identität unseres Frischgemüses" sowie Klaus Bender und Manfred Lucenz mit ihrem Vortrag zur Wechselwirkung niederländischer und deutscher Gartenkultur.

Unterschiedlichste Zugänge zur niederländischen Gartenkultur geben Dr. Petra Marx als Kunsthistorikerin, Prof. Dr. Nils Büttner mit Bezug auf Rembrandt und Han van der Horst als Historiker. Leo den Dulk aus Haarlem sieht die niederländischen Gärten aus der Sicht der großen Gartenarchitektin Mien Ruys.

Natürlich wird auch das Kleingartenwesen der Niederlande mit Ans Hobbelink aus Utrecht in der Münsteraner Kleingartenanlage Langemarck Einzug halten. Diesen Abend bereichert zudem Werner Heidemann, BDG - Präsidiumsmitglied.

Ein Kuriosum, die Freie Gartenakademie findet im Schrebergarten des Künstlers Wilm Weppelmann statt.
 

 

Zudem sind die Botanischen Gärten in diesem Jahr Thema in der Gartenakademie: Nach seinem Vortag wird Prof. Dr. Keßler vom Hortus Botanicus, Leiden, mit Prof. Dr. Müller, vom Botanischen Garten, Münster ins Gespräch kommen.

Immer wieder sind zwischen Fachvorträgen und Lesungen auch musische Abende gestreut, die vor allem von KünstlerInnen aus den Niederlanden gestaltet sind. So das Jazz-Konzert mit dem Trio "Klare, Buhrs, Mulda"  aus Münster und Amsterdam, das Gartengespräch mit dem Künstler und Komponisten Burkhardt Söll aus Leiden sowie das Konzert mit dem renommierten Streichquartett "Valerius Ensemble" aus Enschede.

Für die kleinen Freunde der Gartenakademie kommt der „Kleine Maulwurf“ mit dem Krokodil Figurentheater aus Tecklenburg in die Gartenakademie.

www.gartenakademie.org

Karin Mayer

 

Termine:

Freitag, 21.6.2019, 20:00 Uhr
Eröffnung der 14. Freien Gartenakademie 2019: Der niederländische Schriftsteller Gerbrand Bakker liest aus seinem neuen Werk“ "Echte Bäume weinen nicht - Warum wir die Natur Natur sein lassen sollten" Für seine Romane, die in bisher mehr als 20 Sprachen übersetzt wurden, hat er zahlreiche Preise erhalten.

Sonntag, 23.6.2019, 14:00 Uhr
Prof. Dr. Paul Keßler (Direktor des "Hortus Botanicus, Leiden), "Botanische Gärten in den Niederlanden: Lange Geschichte und blühende Zukunft" anschließend Publikumsgespräch zusammen mit Prof. Dr. Kai Müller (Direktor, Botanischer Garten, Münster).

Sonntag,  30.6.2019, 15:00 Uhr
EXTRA für Zuschauer ab 4 Jahren - ein Figurentheaterspiel von Hendrikje Winter (Krokodil Theater, Tecklenburg): "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" - Das Krokodil Theater wurde ausgezeichnet mit einem „Goldenen Kurt“, dem Preis vom Fachverband für Puppentheater.

Mittwoch, 26.6.2019, 20:00 Uhr
Dr. Petra Marx, "Besloten Hofjes - die einzigartigen niederländischen Kastengärten aus dem 16. Jahrhundert", Dr. Petra Marx ist Kuratorin für die Kunst des Mittelalters im LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster.

Freitag, 5.7.2019, 20:00 Uhr
Konzert mit dem Trio "Klare, Buhrs, Mulda" - der Saxophonist Jan Klare (Münster), der Sänger Han Buhrs (Amsterdam) und die Pianistin Nora Mulda (Amsterdam) - Internationaler Jazz mit großer Kreativität und Professionalität

Sonntag, 21.7.2019, 19:00 Uhr
Klaus Bender & Manfred Lucenz (Bedburg-Hau) sind Gartenbuchautoren und Gärtner mit Leidenschaft. Vortrag: "Nachbars Gärten - Niederländische und deutsche Gartenkultur in ihren Wechselwirkungen"

Freitag, 26.7.2019, 20.00 Uhr
Han van der Horst (Schidam), "Neue Zäune? - Niederlande zwischen gestern und morgen", Han van der Horst ist Historiker und Mitarbeiter der Niederländischen Organisation für Internationale Zusammenarbeit im Hochschulwesen (NUFFIC) und hat zahlreiche Bücher über die Niederlande veröffentlicht.

Donnerstag, 1.8.2019, 20:00 Uhr
Ans Hobbelink (Utrecht) aus dem Vorstand "Algemeen Verbond van Volkstuinders Verenigingen in Nederland", Bildvortrag: „Wir lieben Kleingarten - die Niederländer und ihr Garten" (Englisch), anschließend Diskussion mit Werner Heidemann, BDG - Präsidiumsmitglied, Berlin. Zweihunderttausend Kleingärtner sind in den Niederlanden in 1000 Vereinen aktiv.

Mittwoch, 14.8.2019, 20:00 Uhr
Lesung Julia Trompeter (Köln) mit ihrer Neuerscheinung "Frühling in Utrecht", anschließend Autorengespräch. Für ihr Schaffen erhielt Julia Trompeter u.a. das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, den Förderpreis des Landes NRW und der Kunststiftung NRW.

Freitag, 16.8.2019, 20:00 Uhr
Annemieke Hendriks (Amsterdam), "Tomaten: Die wahre Identität unseres Frischgemüses" - Mehr als sieben Jahre lang verfolgte die niederländische Journalistin Annemieke Hendriks den Lebensweg der Tomate vom Samen bis zum Supermarkt. Dabei reiste sie kreuz und quer durch Europa und geriet mitten hinein in die bizarre Welt des globalisierten Nahrungsmittelmarkts.

Samstag, 17.8.2019, 19:00 Uhr
Prof. Dr. Nils Büttner (Stuttgart), "Rembrandt - zum 350. Todestag des berühmtesten niederländischen Künstlers", Nils Büttner ist Professor für Kunstgeschichte an der staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart, Leiter der Kunstsammlung und Autor der Rembrandt-Biografie "Licht und Schatten".

Freitag 23.8.2019, 20:00 Uhr
Drs. Leo den Dulk (Haarlem), Vortrag: "Mien Ruys, auf der Suche nach der klaren Linie - Die Geschichte der bedeutendsten Landschaftsarchitektin des 20. Jahrhunderts" - Mien Ruys (1904–1999) ist die große Dame der niederländischen Gartenarchitektur. Der Landschaftsarchitekt Leo den Dulk ist Autor des umfangreichen Werkes "Mien Ruys - De complete biografie".

Samstag, 24.8.2019, 20:00 Uhr
Der Künstler und Komponisten Burkhardt Söll aus Leiden stellt seine Arbeit mit Pflanzen und Gärten vor. Burkhardt Söll unterrichtete an der Hochschule für Bildende Künste in Utrecht.

Freitag, 30.8.2019, 19:00 Uhr
Klassisches Abschlusskonzert mit dem renommierten "Valerius Ensemble" aus Enschede

 

Wo und wie

Ein Kuriosum, aber die Freie Gartenakademie findet ganz bewusst in einem einfachen Schrebergarten statt: Im Schrebergarten des Künstlers Wilm Weppelmann in der Kleingartenanlage Langemarckstr. 73, 48147 Münster Zentrum. Eintritt frei