Deutsch
DeutschLandesschuleDas Gebäude

Das Gebäude

Tor zur Landschaft

Die Landesschule – 1996 fertig gestellt – ist eingebunden in das gestalterische Konzept der ehemaligen Internationalen Bauausstellung (IBA). Der 75 m lange Gebäuderiegel ist in Ost-West-Richtung ausgerichtet. Der Nord-Süd-Weg kreuzt das Gebäude. Er verbindet Haus und Landschaft. Das Gebäude fügt sich harmonisch in den Seseke-Landschaftspark ein und ist mit ihm durch das Tor eng verzahnt. 1996 wurde die Landesschule mit dem Architekturpreis der Westhyp-Stiftung ausgezeichnet.

 

Unter einem Dach

Holz, Beton, Metall und markante Glasfas­saden sind die prägenden Gestaltungsele­mente dieses modernen Bildungszentrums des westfälischen Landesverbandes. Hier finden Sie alles unter einem Dach: Die Geschäftsstelle, lichtdurchflutete Seminar- und Aufenthaltsräume sowie den Küchen­bereich auf der "Gartenebene", nur wenige Schritte von Garten, Teich und Wiese entfernt. Zwanzig modern eingerichtete Übernachtungszimmer (Ein- und Zweibett­zimmer, Dusche, WC) befinden sich im Obergeschoss. Eine Solaranlage erwärmt das Brauchwasser.

 

weitere Informationen: Fachseite des Architekturbüros Gerber Architekten